Alles ganz anders und ein Bentley.

DER HOCHZEITSFOTOGRAF
Wir sind Geschichtenerzähler und Emotionsfänger, wir fotografieren zeitlose Momente!
Wir freuen uns auf Euch!

Alles ganz anders. Das hatte ich ja schon einige Male… Rote Brautkleider, Trash your Dress … mit den Jahren als Lieblingsfotograf erlebt man so einige Dinge. Diesmal geht es um zwei Paare, bei denen es wirklich einige Besonderheiten gab.

Für die erste Besonderheit sorgten Irina und Mario. Das Paar beschloss, nicht in einer Kirche zu heiraten, sondern wählten den idyllischen Pavillon des Stadtparks in Schwabach für ihre freie Trauung. Und dies alles an einem 13ten.

Und dafür ist nicht nur eine Menge Technik erforderlich, sondern auch ein schöner, langer roter Teppich (fast schon wie für die Queen… doch dazu später…).

Nach der Trauung schritt das Brautpaar bis zum Ende des roten Teppichs, wo alle Gäste dem glücklichen Paar ihre Glückwünsche aussprachen. Bei herrlichstem Sonnenschein ging es nach dem Sektempfang in die “In Location” im Herzen Schwabachs, dem “Konstantin“. Im Jahrhunderte alten Kellergewölbe schafft ein dynamisches Lichtkonzept eine gemütliche Lounge Atmosphäre. Um den ganzen noch den Flair eine Oscar Verleihung zu geben, hat der Bräutigam eine herrliche Fotowand installiert, vor der dann die Gäste fotografiert worden sind.

Eines der Wahrzeichen im Bamberger Land ist die Gügelkirche St. Pankratius. Eigentlich war die Kirche eine Burg und wurde auf Jurafels gebaut. Anke und Pay suchten sich für ihre kirchliche Trauung diese spektakuläre Kirchen Nordbayerns aus.

Pay musste allerdings zunächst auf Anke warten. Diese wurde in einem Bentley S1 zur Kirche chauffiert. Das Auto stammt übrigens aus dem ehemaligen diplomatischen Dienst und – so berichtete der Fahrer – diente auch schon der Queen als fahrbarer Untersatz.

Ich möchte an dieser Stelle übrigens nicht unerwähnt lassen, dass ich selbst eine Vorliebe für britische Fahrzeuge habe und mir durchaus ein Auto dieser Art stehen würde.

Das Brautpaar wünschte sich – nicht wie üblich – als letzte die Kirche zu verlassen. Normalerweise führt ja das Hochzeitspaar die Gesellschaft an. In diesem Falle ergab sich ein wunderschönes Bild auf der Treppe der Gügelkirche, welches gleich als Gruppenbild genutzt wurde.

Nach einem Sektempfang ging es als Kolonne (angeführt von besagtem Bentley) zur Feierlocation, der Hofscheune “Gut Leimershof” nach Breitengüßbach. Dort entstanden auch die romantischen Brautbilder.

Übrigens: Wer die Kirche besichtigen möchte, findet einen besonders reizvollen Eingang über die Lourdes Grotte (unterer Eingang). Von dort gelangt man über zwei kleine Wendeltreppen in die Oberkirche.

So…. und nun werde ich mal schauen, wo ich so einen Bentley herbekomme….

Leave a Reply