Wann ist der beste Zeitpunkt für klassische Hochzeitsbilder?

Euer Hochzeitsfotograf aus Nürnberg klärt wieder gerne mal auf 😉

Vorab möchte ich, Euer Hochzeitsfotograf mich bei Euch entschuldigen, ja ich weiß in der letzten Zeit, gab es nicht so viel Bewegung auf unserem Blog. Meine lieben Heiratswilligen, könnte ich mich clonen, ich würde wirklich darüber nachdenken. Aber natürlich freue ich mich auch über die vielen Aufträge und möchte mich auf diesem Wege auch bei Euch für Euer Vertrauen bedanken.

Und heute nehme ich mir die Zeit, denn eine Frage stellt sich immer wieder : wann ist der beste Zeitpunkt für Eure Brautbilder, die klassischen Hochzeitsfotos?

Allgemein würde ich die Frage mit einem : es gibt nicht den perfekten Augenblick, wohl aber den perfekten Hochzeitsfotograf!! Aus diesem Grund zeige ich Euch heute die häufigsten Möglichkeiten, mit ihren „Vor-und Nachteilen“ auf.

(Hinweis: die oben gezeigten Bilder sind nur eine kleine Auswahl der entstandenen Brautbilder. Das Shooting fand vor der kirchlichen Hochzeit am Morgen statt, und dauerte ca. 50 Minuten.)

Das Shooting vor der Trauung:

Je nach Uhrzeit der Trauung sicher eine gute Möglichkeit, man ist alleine, keine Gäste, denen man sich verpflichtet fühlt, niemand der einen vermissen kann. Die Braut ist frisch geschminkt, sie hat die Haare schön, 😉 das Traumkleid noch unberührt, das Gleiche gilt natürlich auch für den Bräutigam. Ja, die Braut, der Bräutigam können sich absolut auf den Hochzeitsfotograf und ihre traumhaften Bilder einlassen, konzentrieren!

Zu Bedenken gibt es bei dieser Möglichkeit allerdings: Lässt die Nervosität, die Aufregung, die Unruhe es für Euch zu? Was ist mit dem ersten Moment? Dem ersten und wichtigen, zauberhaften Moment, wenn der Bräutigam nun seine Auserwählte in ihrem Traumkleid sehen darf? Möchte man diesem mit dem Fotografen teilen, oder vielleicht doch, zB in der Kirche, wenn der Vater die Braut dem Zukünftigen überreicht?

Wie sieht es mit der Zeit aus? Knapp eine Stunde sollte man für die Brautbilder mindestens einberechnen, hinzu kommt vielleicht die Anfahrt und danach die Fahrt zur Kirche, zum Standesamt, oder zur Location.

Das Shooting nach der Trauung:

Für viele unserer Brautpaare die erste Wahl. Die Trauung ist vollzogen, die erste Nervosität, Aufregung verflogen, man ist nun glücklich verheiratet, dieses spiegelt sich natürlich auch in den Bildern. Sicher eine gute Möglichkeit, allerdings nur, wenn die Voraussetzung dafür geschaffen wurde, nicht dass die Gäste das Brautpaar vermissen oder sich irgendwann gar langweilen.

Hat man z.B. ein Programm zwischen der Trauung und der Feierlichkeit, hat man auch keinen zu langen Anfahrtsweg zu der Wirkungsstätte der Hochzeitsfotos, findet sich eine Stunde für traumhafte Brautbilder. Eine gute Lösung wäre es, wenn das Brautpaar während dem Kaffee trinken mit dem Fotografen die Hochzeitsfotos anfertigt. Erfahrungsgemäß, wird hier das Brautpaar hier am wenigsten vermisst.

Porträtfotos mittendrin und zwischendurch:

Wünscht man die Hochzeitsbilder direkt am „Ort des Geschehens“ kann man dies natürlich auch auf mehrere kleine Momente verteilen. Man kann auch dann zB einen Sonnenuntergang, verschiedene schöne Zimmer, Eckchen mit einbeziehen. Hier sollte man sich die Frage stellen: wie oft möchte man sich von seinen Lieben trennen, von seiner eigenen Feier lösen?

After-Wedding-Shooting (Hochzeitsfotos am Tag(en) danach:

Nun kommt die Frage nach der Zeit nicht mehr zu tragen, alle Nervostät, Aufregung ist komplett gewichen, kein Druck mehr, kein auf die Uhr gucken mehr, kein sich fragen nach seinen Lieben. Das Traumkleid darf ein wenig in Mitleidenschaft gezogen werden, man ist freier, traut sich oft mehr, dieses sieht man natürlich auch den Aufnahmen an. Bei einem After-Wedding-Shooting plant man in der Regel auch mehr Zeit ein, welches einem die Möglichkeit gibt, verschiedene persönliche Locations mit einzubeziehen.

Letztlich dient Euch zur Entscheidungsfindung hier am besten das Vertrauen zu Eurem Hochzeitsfotograf. Es gibt nicht wirklich den perfekten Zeitpunkt, nein man findet immer ein pro und contra. Wohl aber gibt es den perfekten Hochzeitsfotograf, welcher Euch die Sicherheit geben kann, ganz gleich für welchen Zeitpunkt Ihr Euch entscheidet, es werden immer traumhafte Hochzeitsfotos sein. Er wird mit Euch Euren Tag durchgehen, seine langjährige Erfahrung, seine Professionalität erlaubt es, mit Euch den richtigen Moment zu wählen.

Es gibt auch noch das Trash the Dress Shooting, oder die Hochzeitsfotos während den Flitterwochen. Wenn Ihr Fragen habt, oder den Hochzeitsfotografen für Hochzeit buchen möchtet, sprecht uns an, wir freuen uns auf Euch! [Kontakt]

Meine lieben Heiratswilligen ich hoffe ich konnte Euch weiterhelfen und Ihr seid nun aufgeklärt?! 😉

PS: Und alle die Angst haben, dass es an dem Eurem großen Tag regnen könnte, einfach die Sonnenschein Garantie mit buchen, dann bekommt Ihr garantiert Fotos bei schönem Wetter!

Dieser Beitrag wurde unter Berlin, Brautbilder, Erlangen, Gut zu Wissen, Heiraten im Schloss, Heiraten in der Schweiz, Heyday, Hochzeitsburg, Hochzeitsfotograf, Hochzeitsfotograf Wien, Hochzeitsfotografie, Hochzeitsfotos, Kloster Holzen, Orangerie, Orangerie Erlangen, Post Wedding Shooting, Schloss Au, Schlosspark Erlangen, Schönwettergarantie, Sonnenschein Garantie, Standesamt, Standesamt Nürnberg, Südtirol, Zürichsee abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen