Hochzeitsfotos bei schlechtem Wetter – Hochzeitsfotos im Regen

Nun ist das neue Jahr schon wieder einige Tage alt, aber das Wetter ist kein reiner Quell der Freude. Zum Thema Hochzeitsfotos bei schlechtem Wetter möchte ich Euch zwei weitere Hochzeiten nicht vorenthalten:  Nicole & Eric gaben sich im Standesamt vom Schloss Wiesenthau beim 1. Bürgermeister Hans Weisel das Jawort. Nach der Trauung machten wir uns auf- in die fränkische Schweiz, um dort auch bei schlechtem Wetter trotzdem- oder gerade deshalb ganz besondere Brautbilder zu machen.

Wann ist denn die richtige Zeit für die Hochzeitsfotos?

Ich Euer Hochzeitsfotograf werde häufiger gefragt, ob man denn besser die Hochzeitsfotos vor- oder nach der Trauung machen sollte. Gerne erkläre ich dann die Vor- & Nachteile der beiden Varianten. Vor allem aber, muss der Zeitpunkt der Brautbilder zum Zeitplan des Brautpaares passen, und fast noch wichtiger, individuell zum Hochzeitspaar passen. Wir erleben auch häufig, dass das „Hochzeitsfoto-Shooting“ auf die Zeit nach dem Sektempfang terminiert wird (häufig auch nach dem anschneiden der Hochzeitstorte). In dieser Zeit fällt die Abwesenheit des Brautpaars aus unserer Erfahrung am wenigsten auf. Der beste Rat von Eurem Hochzeitsfotografen aus Nürnberg, plant genügend Zeit ein! Gerne beraten wir Euch umfassend zu allen Möglichkeiten eines Hochzeitsfoto Shooting!

Zurück zu den Hochzeitsfotos von Nicole & Eric

Bevor die frischvermählten ein rauschendes Fest im Barocksaal vom Schloss Wiesenthau feierten, entstanden unterhalb vom „Walberla“ die Brautbilder, wie bereits angekündigt bei schlechtem Wetter. Eric trug seine Nicole nicht nur für ein Foto auf Händen, dies macht er laut Auskunft von Nicole (fast) immer. Die zwei hatten jede Menge Spaß bei den Hochzeitsfotos, wie man auf den Bildern gut sehen kann:

Was ich, Euer Hochzeitsfotograf aus Nürnberg Euch bisher noch nicht zeigte, ist das Schuhwerk, welches die zwei während dem Shooting trugen. Im Vorfeld war das: „schlechte Wetter bei der Hochzeit“ von uns erwartet worden, daher riet ich dem Hochzeitspaar dazu, Gummistiefel einzupacken. Das Brautpaar trug beim gesamten Shooting die Gummistiefel. Hattet Ihr die Gummistiefel auf den Bildern entdeckt?

Hier die “Beweisbilder“:

Um nochmals auf den Regen zurückzukommen, kennt Ihr die Bauernregel:

„Wenn es regnet am Altar, bringt das Glück für viele Jahr’.“

Wenn es also bei der Hochzeit regnet, ist dies Segenreich. Bei diesem Brauch geht es weniger um den Geldsegen, vielmehr steht hier der zukünftige Kindersegen des Brautpaares im Vordergrund. Demnach könnte es auch sein, dass die Ehe von Verena und Dominik einen reichen Kindersegen erfahren wird. Denn ebenso, wie in Wiesenthau regnete es auch in Eggolsheim an diesem Samstag.

Geheiratet haben die beiden in der St. Martin Kirche in Eggolsheim.

Bevor die kirchliche Trauung in der Pfarrkirche St. Martin stattfand, machten wir die Hochzeitsfotos in der Kirche. Auf den Bildern kann man wirklich sehr schön sehen, dass es eben nicht auf das Strahlen der Sonne für romantische Bilder ankommt, sondern auf das Strahlen des Hochzeitspaares!

Damit Dominik seiner Verena den Ehering an den Finger stecken konnte, trug diese die ganz Zeit während der Trauung ein warmes Kirschkernkissen auf den Händen. Als die zwei dann die Kirche als Ehepaar verließen, wartete die erste gemeinsame Aufgabe in der Ehe auf sie. Sie mussten einen Baumstamm (natürlich mit einer stumpfen Säge) gemeinsam durchsägen. Kennt Ihr diesen Brauch?

Und nun hoffe ich, dass wieder sonnigere Wochenenden vor uns liegen werden. Obwohl… man kann ja durchaus im Regen sehr schöne, vielleicht sogar unkonventionelle, Hochzeitsfotos machen. Vielleicht wäre sogar einmal ein Trash the Dress Shooting im Regen eine witzige Idee, was meint ihr?

Ruft mich an, oder schreibt mir eine Email! Oder kommt am kommenden Sonntag im Schloss Wiesenthau in der Zeit von 12:30 Uhr bis 15:30 zum Schautag vorbei. Ich Euer Hochzeitsfotograf stehe Euch da gerne persönlich für alle Fragen rund ums Thema heiraten zu Verfügung- und bin schon gespannt ob ihr Euch ein „normales Hochzeitsfoto“- oder ein „Trash your Dress“ Shooting vorstellt…

Dieser Beitrag wurde unter Hochzeitsfotograf abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.